Super Mario Bros. 3 ist das teuerste Videospiel

Der NES-Klassiker Super Mario Bros. 3 ist jetzt das teuerste Videospiel “aller Zeiten”. Zumindest, wenn es ein besonderes Exemplar ist, wie es erst vor wenigen Tagen versteigert wurde. Denn Heritage Auctions versteigerte eine originale Version von Super Mario Bros. 3, die sich nicht nur im besten Zustand befindet, sondern eine Besonderheit bietet: das Layout der Verpackung.

Bei diesem Exemplar ist das Wort “Bros.” links formatiert, wodurch wiederum Marios rechter Handschuh auf dem Cover verdeckt wird. Das wurde von Nintendo damals sogleich geändert, weshalb es kaum solche frühen Versionen gibt.

Die Auktion startete mit 62.5000 US-Dollar, am Ende ging das Modul für 156.000 Dollar (etwa 130.000 Euro) an den Sammler. Beteiligt waren immerhin 20 Bieter.

Übrigens wurde in der Auktion auch gleich noch ein weiterer Rekord aufgestellt: ein versiegeltes Exemplar von Pokémon Rot wurde für 84.000 Dollar versteigert – kein anderes Spiel der Reihe schaffte einen solch hohen Wert.